64 - Faire Woche 2014

Faire Woche 2014

64 - Faire Woche 2014
 
29. September Pressefrühstück im Haus Lüttich, Gospert 42 in Eupen (Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft)
01. Oktober Buchlesung mit Stephan SIGG „Emmas faire FashionShow“ im Medienzentrum in Eupen

02. Oktober

Buchlesung mit Stephan SIGG „Emmas faire FashionShow“ in der Gemeindeschule Bütgenbach (vormittags)
Buchlesung mit Stephan SIGG „Emmas faire FashionShow“ in der Schule von St. Vith (nachmittags)
 01. – 12. Oktober Schaufenstergestaltung im Weltladen, Bergstraße 45
Schüler der Kunstabteilung des RSI unter Leitung von Frau Champart gestalten zum Motto „Saubere Textilien“ die Auslagen des Geschäftes.
01. – 12. Oktober Möglichkeit für Primarschulklassen den Weltladen zu besuchen
Information und Animation zum Projekt „Saubere Textilien“
 01. – 12. Oktober  Stand auf dem Wochenmarkt in Kelmis, organisiert von dortigen Schulklassen (ACF) (muss noch bestätigt werden)
 12. Oktober  Faire Frühstücke „Wach auf mit Fair Trade“ in Eupen, Eynatten, Weywertz und Welkenraedt
01. – 12. Oktober Menüs in hiesigen Restaurants mit fair gehandelten Produkten
01. – 12. Oktober Kochen in den Schulen PDS, RSI und in der Städtischen Haushaltsabendschule mit fair gehandelten Produkten
01. – 12. Oktober Verkauf von fair gehandelten Blumen in hiesigen Blumengeschäften
Ab September  –
12. Oktober
Quiz der Stadt Eupen zum Thema Fairtrade
01. – 12. Oktober Verkauf von sauberen Textilien in allen Weltläden der DG  (Schals, Küchenhandtücher, Tischdecken,….) und punktuell, T-Shirts und Arbeitskleidung
Seit 02. Oktober 2013 FAIR-O-MAT in der Autonomen Hochschule, Monschauer Straße in Eupen
01. – 12. Oktober KIOSK mit fairgehandelten Produkten im Kaufhaus ERIKA in Heppenbach
16. Oktober Besuch von mehreren Schulklassen im Kelmiser Weltladen
Animation und Information
 
 
64 - Faire Woche 2014
Der Großteil unserer Textilien wird in Entwicklungs-und Schwellenländern hergestellt. Besonders in Asien, Mittelamerika und Nordafrika ist dieser Wirtschaftszweig eine wichtige Einnahmequelle. In Bangladesch z.B. macht der Export von Kleidung und Textilien 95% der gesamten Industriegüterexporte aus. Aber wie steht es um die Lebensbedingungen der Menschen in diesen Ländern? Viele Jobs in der Textilindustrie gefährden die Gesundheit. Vor allem Frauen sind betroffen. Sie arbeiten in der Hochsaison bis zu 80 Stunden in der Woche, sind giftigen Chemikalien ausgesetzt und genießen keinerlei Schutz
bengladesh
Für Hungerlöhne arbeiten sie über ihre körperlichen und seelischen Grenzen hinaus, um ihre Familien ernähren zu können.Textilien werden als „ sauber“ bezeichnet, wenn bei deren Herstellung drei Aspekte berücksichtigt wurden:
 
- Umweltverträglichkeit
- fairer Handel mit fairen Löhnen für alle, die an der Herstellung beteiligt sind,
- menschenwürdige Arbeitsverhältnisse

NB : Die Faire Woche 2014 findet dieses Jahr vom 01. bis zum 12. Oktober statt.
Nach dem Einsturz einer Textilfabrik in Bangladesch bergen Helfer ein Todesopfer. Mehr als 1100 Menschen verloren bei der Tragödie Anfang Mai ihr Leben
 
64 - Faire Woche 2014
FW2014 - Restos 3
 
64 - Faire Woche 2014
FW2014-Blumen1
 
64 - Faire Woche 2014

Weiterführen und Erweitern der Aktionen der vergangenen Jahre

„Wir kochen fair!“

Kochen mit fair gehandelten Produkten ist mehr als nur eine Mahlzeit vorbereiten. Die Verwendung von Produkten aus

Lire la suite...

 
Plus d'articles...
Faire Blumen schenken!

FW2014-Blumen3

BLUMENOASE - Kelmis
CARRE - Raeren
HAMACHER - Eupen
BEL.-FLEUR -Eupen
Côté Jardin - Eupen

Enregistrer

Enregistrer

Agenda 6

facebook 05

Präsentkorb - 05Präsentkörbe
in allen Preislagen
ab 15 EUR !
Jahresprojekte