64 - Faire Woche 2014

Weiterführen und Erweitern der Aktionen der vergangenen Jahre

„Wir kochen fair!“

Kochen mit fair gehandelten Produkten ist mehr als nur eine Mahlzeit vorbereiten. Die Verwendung von Produkten aus

dem fairen Handel trägt nämlich dazu bei, die Lebensbedingungen der Produzenten in den Ländern des Südens – beispielsweise der Kleinbauern oder der Plantagearbeitern – nachhaltig zu verbessern.

Projektteilnehmer:
-        RSI Eupen
-        PDS Eupen
-        Haushaltsabendschule der Stadt Eupen

Erneute Beteiligung der Restaurants

Viele Restaurants im Norden und im Süden der DG haben ihre Bereitschaft signalisiert, während der Fairen Woche oder sogar das Jahr hindurch, ein faires Menu in ihre Speisekarte aufzunehmen. Fair gehandelte Produkte schmecken nicht nur gut, sondern tun auch Gutes.

Durch den Kauf regionaler und heimischer ökologischer Produkte, ergänzt durch fair gehandelte, möglichst auch ökologisch erzeugte Produkte aus aller Welt, kann aber auch jeder Einzelne den Gedanken der Nachhaltigkeit in seinem Alltag umsetzen. Die Ansätze "bio", "regional" und "fair" zeigen, dass ein genussvoller, verantwortungsbewusster Konsum unkompliziert möglich ist.

Die Verbraucher spielen eine wichtige Rolle im weltweiten Warenhandel. Durch ihre Kaufentscheidungen können sie unmittelbar Einfluss auf die Arbeits- und Lebensbedingungen der Menschen in den sogenannten Entwicklungsländern nehmen.

Beteiligung hiesiger Blumenläden

Auch Blumenläden in Eupen, Eynatten, Kelmis, Büllingen und St. Vith beteiligen sich an der Aktion.

KIOSK:

Ein Kiosk mit fair gehandelten Produkten steht im Kaufhaus ERIKA in Heppenbach.

FAIR-O-MAT an der Autonomen Hochschule in Eupen

Seit Beginn des Schuljahrs 2013 bietet ein FAIR-O-MAT kleine Snacks zu kleinen Preisen an. Der Automat enthält 10 verschiedene fair gehandelte Produkte, die vom Weltladen geliefert werden.

Wach auf mit Fairtrade !

In Ostbelgien laden die Weltläden zur großen Frühstückskampagne ein, die bereits seit einigen Jahren durch Oxfam organisiert wird und zunehmend Anklang findet. In gemütlicher Runde und zu sehr sozialen Preisen (6 EUR für Erwachsene und 2,50 EUR für Kinder) kann jeder Frühstücksgast aus dem reichhaltigen Angebot an fair gehandelten Produkten nach Belieben auswählen. Ferner kann man sich einen Einblick verschaffen in weitere Erzeugnisse aus dem breiten Warenangebot der Weltläden, die überdies auch originelle Geschenkideen für die Feste zum Jahresende bereithalten.

Es lohnt sich also, die nachstehenden Frühstückstermine rechtzeitig zu reservieren. Über eine vorherige Anmeldung (aus organisatorischen Gründen) würden sich die Weltläden sehr freuen. ( Cette adresse email est protégée contre les robots des spammeurs, vous devez activer Javascript pour la voir. "> Cette adresse email est protégée contre les robots des spammeurs, vous devez activer Javascript pour la voir. )

Nachstehend die Termine in Ostbelgien:

- Kelmis: Sonntag, 16.11. von 08:00 – 14:00 Uhr in der Gemeindeschule Kelmis, Kirchplatz 36
- Eynatten: Sonntag, 12.10. von 8:30 – 13:00 Uhr in der Mehrzweckhalle Hauset, Kirchstraße
- Welkenraedt:Sonntag, 12.10. von 8:00 – 12:00 in der Gemeindeschule Welkenraedt , Kirchstraße 8
- Eupen
: Sonntag, 12.10. von 08:30—12:00 Uhr im Pfarrheim, Simarstraße 4, Eupen
- Weywertz
:Sonntag, 12.10. von 8:30 – 11:30 Uhr im Pfarr- und Kulturheim, Neuer Weg 14

Zurück zur Homepage